100.000 Euro für Pfronstetten

Der Breitbandausbau auf der Schwäbischen Alb geht mit kräftiger Unterstützung vom Bund weiter voran: Erneut konnte der CDU-Bundestagsabgeordnete und Verkehrspolitiker Michael Donth einer Gemeinde im Landkreis gute Nachrichten überbringen. Mit 100.000 Euro fördert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur den Breitbandausbau von unterversorgten Gebieten der Gemeinde Pfronstetten.

Der Bund übernimmt damit die Hälfte der Gesamtkosten für den Ausbau des schnellen Internets für die Bürgerinnen und Bürger der Albgemeinde. Michael Donth freut sich über den erneuten Förderbescheid „Nach Metzingen, Bad Urach, Walddorfhäslach, Engstingen, Trochtelfingen und Sonnenbühl ist Pfronstetten die siebte Gemeinde, die der Bund beim Ausbau des schnellen Internets finanziell unterstützt. Damit sind binnen eines Jahres schon über 8 Mio. Euro an Bundesmitteln in schnelleres Internet im Landkreis Reutlingen geflossen.“

Donth, selbst Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur im Deutschen Bundestag, freut sich besonders, dass es möglich ist, diese Zukunftsinvestition mit Geld aus dem Bundesverkehrsministerium zu unterstützen.

Michael Donth überbrachte die erfreuliche Nachricht Bürgermeister Reinhold Teufel im Rahmen seines Gemeindebesuchs höchstpersönlich.

„Die Bedeutung einer leistungsfähigen Internetanbindung wurde in den letzten Monaten noch einmal besonders deutlich. Und obwohl wir in Pfronstetten schon recht ordentlich aufgestellt sind, muss das Ziel aller Bemühungen natürlich der Glasfaseranschluss für alle sein“, so Bürgermeister Reinhold Teufel. „Diesen Schritt möchten wir jetzt speziell für unsere Grundschule machen und gleichzeitig fünf unserer sechs Ortsteile über unser bestehendes Backbone-Leerrohr mitnehmen. Im Rahmen weitere Baumaßnahmen, wie dem Ausbau von Ortsdurchfahrten in Geisingen und Huldstetten sowie dem geplanten Nahwärmenetz in Pfronstetten, bringen wir das Glasfasernetz auch in die Fläche. Der Ausbau dieser Zukunftsinfrastruktur stellt uns finanziell vor große Herausforderungen, so dass die Förderung durch den Bund für uns in Pfronstetten sehr hilfreich ist“.

Mit dem “Förderprogramm zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland” treibt die Bundesregierung deutschlandweit den Ausbau leistungsfähiger Breitbandnetze in den Regionen voran, in denen ein privatwirtschaftlich gestützter Ausbau bisher noch nicht gelungen ist.

Gefördert werden lokale Projekte zum Aufbau einer zukunftsfähigen Netzstruktur, die im Anschluss von Schulen, aber auch Anwohnern und Unternehmen genutzt werden kann.