16. August 2022 | Nr. 19

* * * Sonder-Infobrief zur Sommertour - Teil 2* * *

 

Liebe Leserinnen und Leser,

am letzten Mittwoch kurz nach 22 Uhr war ich zu Hause und habe damit meine diesjährige Sommertour erfolgreich hinter mich gebracht.

Vom 23. Juli bis zum 10. August 2022 habe ich 33 Unternehmen, Institutionen Organisationen und Veranstaltungen in allen 26 Städten und Gemeinden des Landkreises besucht und dort mitgearbeitet.

Ich möchte mich bei all denjenigen herzlich bedanken, die mich bei sich haben arbeiten lassen, die mir ihre Betriebe, ihre Arbeitswelt gezeigt haben. Sei es im Handwerk, in der Landwirtschaft, in der Industrie, in der Gastronomie oder auch im Ehrenamt.

Ich weiß, dass es für alle Beteiligten immer auch Aufwand bedeutet, dass es immer Arbeit und viel Zeit kostet und ich weiß auch, dass es eine Störung des normalen Arbeitsalltags mit sich bringt.

Deshalb nochmals ganz herzlichen Dank, dass ich kommen durfte!

Ich möchte mich zudem bei allen bedanken, die mich begleitet haben. 
Seien es Bürgermeister oder auch Vertreter unserer CDU und der Medien.

Die Eindrücke der zweiten Woche meiner Sommertour finden Sie in diesem Newsletter.

Allen noch einen schönen restlichen Sommer.

Ihr 

Michael Donth MdB

Montag, 1. August 2022

Station 18 - Frischbetonwerk Reutlingen GmbH & Co. KG

Beton ist Beton, oder? Weit gefehlt! Alleine 200 verschiedene Sorten und Rezepturen gibt es im Frischbetonwerk in Reutlingen, das ich heute bei meiner Sommertour 2022 besucht habe. 
Hier konnte ich mir erst die Silo- und Mischanlage anschauen und dabei auch Reutlingen aus 25m Höhe. Danach habe ich in der Qualitätskontrolle mitgearbeitet, ehe es mit dem Betonmischer auf eine Baustelle ging. Respekt, wie viel Know-how und logistischen Aufwand hinter diesem Produkt steht!

Station 19 - Frieder Volk GmbH & Co. KG, Pfullingen

Station 19 meiner diesjährigen Sommertour ging mit großem Gerät weiter. In Pfullingen habe ich die Spedition Frieder Volk, die von drei Damen in 2. und 3. Generation geführt wird, besucht. Volk macht mit überwiegend selbstgebauten Aufliegern internationale Maschinen- und Schwertransporte sowie Staplerdienstleistungen. Ich war bei Auslieferung und Abholung tonnenschwerer Werkzeuge dabei, habe bei der Ladungssicherung geholfen. Und dann habe ich noch einen Gabelstapler ab- und einen zweiten großen auf den Tieflader aufgeladen und verzurrt. Eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit. Die Firma Volk hatte auch einen Roboter zur letzten Stallwächterparty nach Berlin transportiert.

Dienstag, 2. August 2022

Station 20 - Leins Aktenvernichtung, Walddorfhäslach

Station 20 meiner diesjährigen Sommertour hätte mich am Dienstagvormittag nach Walddorfhäslach gebracht. Leider musste der Termin kurzfristig ausfallen, da ich zu einem wichtigen Termin nach Berlin fliegen musste. Den Termin werde ich jedoch Ende August oder Anfang September nachholen. 

Station 21 - GEKO Kfz-GmbH, Lichtenstein

Auch Station 21 meiner diesjährigen Sommertour hätte mich am Dienstagnachmittag nach Lichtenstein-Holzelfingen gebracht. Leider musste auch dieser Termin kurzfristig aufgrund meines Berlinaufenthalts ausfallen. Den Termin habe ich jedoch bereits am letzten Mittwoch und damit am letzten Tag meiner Sommertour nachgeholt.

In Lichtenstein-Holzelfingen betreibt Jochen Gekeler die GEKO-Kfz Werkstatt mit Bosch Service. Ich durfte zusammen mit dem Kollegen Bader mehrere Aufträge bearbeiten. Erst ein Ersatzteil an einer Motorenaufhängung einbauen, dann Reifen wechseln, neue aufziehen und abschließend noch eine Spur vermessen und einstellen. Für den letzten Arbeitseinsatz dieser Tour nochmal ein toller und sympathischer Termin mit tollen Kollegen.

Mittwoch, 3. August 2022

Station 22 - Reisebüro Karibik und more, Dettingen an der Erms

Station 22 der Sommertour 2022 war am Mittwochmorgen in Dettingen bei Michaela Jaudszims. Sie betreibt dort seit 20 Jahren das Reisebüro Karibik & More. Ich durfte erst ganz klassisch Reisekataloge auspacken und einsortieren. Danach gab es drei Reiseberatungen und -buchungen. Die Branche hat unter Corona und den weltweiten Reisebeschränkungen schwer gelitten, trotz der staatlichen Hilfen. Aktuell ist jedoch die Reiselust der Kunden wieder deutlich zu spüren. Ich konnte etwas nachvollziehen, wenn Frau Jaudszims sagt, ihrer sei "immer noch der schönste Beruf der Welt".

Station 23 - Gebrüder Vöhringer Lohnbetrieb GbR, Gomadingen

Station 23 meiner Sommertour in diesem Jahr ging in die Landwirtschaft. Die Familie Vöhringer betreibt in Gomadingen-Steingebronn eine Landwirtschaft mit kleinerer Bullenmast. Hauptstandbein ist der Gebr. Vöhringer Lohnbetrieb. Säen, Mähen, Häckseln, Pressen, Transportieren oder Dreschen. Für alles haben sie die passenden Maschinen, um im Lohn für ihre Berufskollegen zu fahren. Ich bekam zuerst einen Einblick in den vielfältigen Betrieb und durfte dann auf dem Mähdrescher bei der Gerstenernte mitfahren und sogar auch selber fahren.

Ein harter Beruf, der vom Wetter abhängig ist und Anforderungen genügen muss, die meist von Menschen ersonnen werden, die weniger Einblick in die landwirtschaftliche Praxis haben.

Donnerstag, 4. August 2022

Station 24 - Elektro Riedinger, Hohenstein

Station 24 meiner Sommertour 2022 ging zu Elektro Riedinger in Hohenstein-Oberstetten. 
Der Fachbetrieb hat den Kundendienst und damit auch zufriedene Kunden, die dann ihre Elektrogeräte bei ihm kaufen, im Fokus. Ich durfte mit Herrn Stoll in den Außendienst und erst einen Geschirrspüler und dann noch einen großen Kühlschrank ausliefern und installieren. 
Ein sehr engagiertes Team. 

Schön war, dass auch Walter Sautter von der CDU Hohenstein vorbeigeschaut hat.

Station 25 - Sauter Feinmechanik GmbH, Metzingen

Ein schweißtreibender Termin am Donnerstagnachmittag bei Sauter Feinmechanik in Metzingen. Zum einen, weil es draußen etwa 40 ° hatte und drinnen die Hitze auch spürbar war. Zum anderen, weil dort Rundtischsysteme und Werkzeug-Revolver für Metallbearbeitungsmaschinen gefertigt werden. Ich war im Rahmen der Station 25 meiner Sommertour an mehreren Arbeitsstellen bei Sautter im Einsatz. Ich durfte Schrauben, Hämmern und Messen. Unglaublich, mit welcher Genauigkeit diese schweren Metallteile bearbeitet und ausgerichtet werden, da geht es um 10.000stel Millimeter.

Freitag, 5. August 2022

Station 26 - Holzbau Klingenstein GmbH & Co. KG, Trochtelfingen

Meine diesjährige Sommertour ging am Freitag weiter in Trochtelfingen mit Station 26 bei Holzbau Klingenstein. Ich war zunächst an der Abbundmaschine beschäftigt, auf der Sparren für einen komplexen Neubau in Metzingen vorbereitet werden. Vorher durfte ich das Holz dafür mit dem Gabelstapler holen und an die Maschine bringen. Im Anschluss ging es noch an die Hobelmaschine.

Zwischendurch hat sich RTF.1 Regionalfernsehen einen Eindruck von meiner Sommertour gemacht. Und auch der CDU-Stadtverband Trochtelfingen hat kurz vorbeigeschaut. Vielen Dank für das Interesse und die Möglichkeit, mitzuarbeiten.

Station 27 - Baacher Metzg Rudolf Beck, Zwiefalten

Den Freitagnachmittag verbrachte ich mit Station 27 in Zwiefalten-Baach im Südosten des Landkreises beim "Baacher Metzg" von Rudolf Beck. Der Metzgermeister hat hier einen Laden und zudem zwei rollende Geschäfte mit denen er in der näheren und weiteren Umgebung die Menschen mit seiner guten und reellen Ware versorgt. Ein weiteres Standbein ist das Catering von Veranstaltungen und Festen. Ich durfte erst an die große (und heiße) Pfanne und seine legendäre Schaschliksauce zubereiten. Danach haben wir die Geräte, Fleisch- und Wurstwaren für das am Wochenende anstehende Fest verladen. Im Anschluss habe ich noch geholfen, Grillwürste vorzubereiten und Wurstplatten für eine Taufe zu legen.

Viele Freunde der CDU Zwiefalten haben auch vorbeigeschaut, was mich besonders gefreut hat.

Samstag, 6. August 2022

Station 28 - Stadiongaststätte Hülben

Die Stadiongaststätte Hülben von Familie Bosler war am Samstagmorgen Station 28 meiner Sommertour. Chefin Marion legt Wert auf möglichst viel Selbstgemachtes. Ich durfte als Küchenhelfer zur Hand gehen. Kroketten machen, Linsensalat anmachen, Kartoffeln schälen und für Salat schneiden, Soße abseihen, Spanferkelrollbraten ofenfertig machen, oder auch Abspülen. Zu tun gab es genug, damit die Gäste am Samstag und Sonntag gut versorgt sein werden.

Station 29 - Feriendorf Sonnenmatte, Sonnenbühl

Seit fast 60 Jahren gibt es in Sonnenbühl-Erpfingen das Feriendorf Sonnenmatte vom Verein Schwaben International. Als Station 29 meiner Sommertour in diesem Jahr habe ich Feriendorfleiterin Frau Linsin am Samstagnachmittag unterstützt. Da die Anreisen doch bereits am Vortag erfolgt waren, brauchte sie am Samstag kein "Zimmermädchen" 😉. Stattdessen habe ich mit ihr Buchungen erfasst. Zudem beteiligt sich das Feriendorf am Programm "Corona-Auszeit für Familien" des Bundes. Dabei bezahlen diese für einen Familienurlaub von bis zu einer Woche nur etwa zehn Prozent der Übernachtungs- und Verpflegungskosten selbst. Die Voraussetzungen für den 90% Bundeszuschuss haben wir auch geprüft. Dann haben wir das Blockheizkraftwerk kontrolliert und im Restaurant für die Halbpensionsgäste serviert. 

Gefreut hat mich auch, dass sowohl Bürgermeister Uwe Morgenstern, als auch der CDU-Ortsvorsitzende Michael Schäfer vorbeigeschaut haben.

Montag, 8. August 2022

Station 30 - RaiffeisenMarkt, Mehrstetten

Nachdem am Sonntag meine diesjährige Sommertour aufgrund meiner Teilnahme am Deutschen Wandertag in Fellbach pausieren musste, ging es am Montag weiter in die letzten Tage meiner Sommertour.

Station 30 war der Raiffeisen-Markt in Mehrstetten, ganz im Osten des Wahlkreises. Bei Margit Weber durfte ich den Kunden ihre Getränke ins Auto bringen, Leergut sowie Bierbänke und 
-tische aufräumen, Regale auffüllen und auch kassieren. Und obwohl ich gut zu tun hatte, gab es auch Gelegenheit zu Gesprächen mit den Kunden. 

Toll war, dass sowohl die Vertreter der Volksbank Münsingen als auch Bürgermeister Robert Mellinghoff vorbeigeschaut haben.

Station 31 - Altenpflege Foditsch, St. Johann

Station 31 meiner Sommertour 2022 war in St. Johann-Würtingen. Hier betreibt Familie Foditsch ein privates Altenpflegeheim. Aus organisatorischen Gründen war eine Mitarbeit zwar leider doch nicht möglich, statt dessen gab es eine sehr interessantes Gespräch mit ausländischen Pflegekräften aus dem Haus, die in unterschiedlichen Anerkennungsverfahren sind. Sie kommen aus Albanien, Vietnam, Syrien und den Philippinen. Und obwohl wir in Deutschland händeringend Pflegekräfte brauchen, legt die deutsche Bürokratie den qualifizierten Kräften dicke Steine in den Weg. Anschließend hatten wir noch einen Rundgang durch das neue und schöne Haus.

Vom CDU-Gemeindeverband schaute Jörg Juilfs vorbei, um mich auf dem Kispel zu begrüßen.

Dienstag, 9. August 2022

Station 32 - Sprenger Transport GmbH, Grabenstetten

Quarzsand, Sägemehl, Futtermittel, Pellets oder Hackschnitzel gehört zu den Gütern, die die Firma Sprenger Transport in Grabenstetten mit 10 Zugmaschinen und diversen Silo-, Schubboden- oder Kipper-Aufliegern durchs Land fährt. Auf Station 32 meiner Sommertour in diesem Jahr war ich am Dienstagvormittag dort zu Besuch. Vater und Sohn Sprenger sind dabei nicht nur leidenschaftliche LKW-Fahrer, sie können ihre Fahrzeuge auch reparieren und anpassen. So durfte ich bei der Ausrüstung eines neuen Scania (V8-Motor ist Pflicht 🙂) mit einem Kompressor mithelfen, ebenso wie beim Reifenwechsel an einem Silo-Auflieger. Natürlich gehörte auch eine kurze Fahrt mit zum Programm. Ein richtig guter Familienbetrieb.

Station 33 - EDEKA-Center, Pfullingen

"Wir 💛 Lebensmittel" - das passt zu mir 😁. Station 33 und damit die letzte Station meiner diesjährigen Sommertour ging in den EDEKA-Center in der Römerstraße in Pfullingen. Zuerst haben mir Vertreter von Edeka, Edeka-Südwest und aus dem Markt diesen vorgestellt. Auf 4.500 m² Ladenfläche arbeiten rund 160 Menschen. Ich durfte dann in der Getränkeabteilung des Marktes aushelfen: Regale abwischen, Bier, Sekt und Wasser nachfüllen und die Regale kontrollieren. Ein gut sortierter Markt, in dem etwa 20% des Angebotes von regionalen Herstellern kommen.

Damit endet meine Sommertour in diesem Jahr. 

Das war sie: meine Sommertour 2022 :-)

Das war sie: meine Sommertour 2022. 33 Stationen, tolle Eindrücke. Es hat mir wieder unglaublich viel Spaß gemacht. Herzlichen Dank nochmal allen Beteiligten und allen, die mich sowohl in den Sozialen Medien, als auch vor Ort begleitet haben.

Einen schönen Sommer!

Diese E-Mail wurde an [[EMAIL_TO]] gesendet. 
Abmelden

Michael Donth MdB
Platz der Republik 1, 11011 Berlin