Sommertour 2019

Grüß Gott!

Auch in diesem Jahr bin ich wieder nach dem Motto „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“ auf Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Bereits zum sechsten Mal.

In den beiden Wochen vom 28. Juli bis zum 12. August 2019 werde ich 32 Unternehmen, Vereine, Institutionen, Organisationen und Veranstaltungen in allen 26 Gemeinden des Kreises besuchen und dort mitarbeiten.

Ziel ist es, mit den Bürgerinnen und Bürgern an ihrem Arbeitsplatz oder an ihren Einsatzstellen ins Gespräch zu kommen und einen Eindruck von ihren Tätigkeiten zu gewinnen.

Bei manchen Stationen ist es möglich, mich zu begleiten oder zu besuchen. Wenn Sie daran Interesse haben, dürfen Sie gerne mit meinem Wahlkreisbüro Kontakt aufnehmen, wann und ob dies möglich ist.

Ich würde mich freuen, wenn Sie wieder mit Interesse meine Sommertour verfolgen würden.

Ihr

Michael Donth

 

TERMINE – Woche 1

Station Datum Unternehmen / Verein / Institution / Organisation / Veranstaltung Anschrift
1 Sonntag, 28. Juli 2019 Mitarbeit beim Hüle-Hock Bei der Hüle, 72584 Hülben
2 Sonntag, 28. Juli 2019 Mitarbeit bei der Gugelfuhr Ortsmitte, 72587 Römerstein-Donnstetten
3 Montag, 29. Juli 2019 Münz Fahrzeugbau GmbH & Co. KG Robert-Bosch-Straße 13-17, 72124 Pliezhausen
4 Montag, 29. Juli 2019 gogel team architekten+ingenieure Waldrandstraße 5, 72827 Wannweil
5 Dienstag, 30. Juli 2019 Hermann Kleinhuis GmbH & Co. KG Maybachstraße 1, 72585 Riederich
6 Dienstag, 30. Juli 2019 Schiller Automation GmbH & Co. KG Pfullinger Straße 58, 72820 Sonnenbühl
7 Mittwoch, 31. Juli 2019 RSU Service GmbH Ohnastetter Straße 36, 72813 St. Johann
8 Mittwoch, 31. Juli 2019 Beck Zeltverleih GmbH Ermsstraße 1, 72581 Dettingen an der Erms
9 Donnerstag, 01. August 2019 BS Tankanlagen GmbH Max-Planck-Straße 25, 72800 Eningen unter Achalm
10 Donnerstag, 01. August 2019 Mollenkopf Land-, Forst- und Gartentechnik Memmelers Wiese 4, 72793 Pfullingen
11 Freitag, 02. August 2019 Korn Recycling GmbH Daimlerstraße 24-28, 72829 Engstingen
12 Freitag, 02. August 2019 Autohaus Lichtenstein Friedrich-List-Straße 117, 72805 Lichtenstein-Unterhausen
13 Samstag, 03. August 2019 Weibler Bio-Bauernhof Mühlhof 1, 72525 Münsingen
14 Samstag, 03. August 2019 Malteser Rettungswache Reutlingen Mittnachtstraße 13, 72760 Reutlingen
15 Sonntag, 04. August 2019 Hotel Kern Johannes-Majer-Straße 3, 72141 Walddorfhäslach
16 Sonntag, 04. August 2019 Wanderheim Eninger Weide Im Winkel 2, 72800 Eningen unter Achalm

TERMINE – Woche 2

Station Datum Unternehmen / Verein / Institution / Organisation / Veranstaltung Anschrift
17 Montag, 05. August 2019 Optik Steidinger Hindenburgstraße 2, 72555 Metzingen
18 Montag, 05. August 2019 Forstunternehmen Widiner Aichelauer Straße 35, 72539 Pfronstetten
19 Dienstag, 06. August 2019 Bioenergie Vetter GbR Steinhilber Straße 10, 72818 Trochtelfingen
20 Dienstag, 06. August 2019 Anwaltskanzlei Schwörer & Kollegen Im Michelbuch 23, 72531 Hohenstein-Oberstetten
21 Mittwoch, 07. August 2019 Romina Mineralbrunnen GmbH Germanenstraße 21, 72768 Reutlingen
22 Mittwoch, 07. August 2019 Reutter Immobilien Hauptstraße 11, 72525 Münsingen
23 Donnerstag, 08. August 2019 Haarstudio Gerhard Schmauder Lagerstraße 8, 72537 Mehrstetten
24 Donnerstag, 08. August 2019 Schwarz Mineralöle Hauptstraße 38, 88529 Zwiefalten
25 Freitag, 09. August 2019 Champignonzucht Geiselhart Hauptstraße 35/1, 72534 Hayingen-Ehestetten
26 Freitag, 09. August 2019 Reisebüro Bühler Lufthansa City Center Kanzleistraße 5, 72764 Reutlingen
27 Samstag, 10. August 2019 Ganter Reisen Staufenstraße 4, 72582 Grabenstetten
28 Samstag, 10. August 2019 Landgasthof Hirsch Lautertalstraße 59, 72532 Gomadingen-Dapfen
29 Sonntag, 11. August 2019 Reha-Klinik Schwäbische Alb GmbH & Co. KG Bei den Thermen 10-12, 72574 Bad Urach
30 Sonntag, 11. August 2019 Mitarbeit beim Oldtimer-Treffen Ortsmitte, 72661 Grafenberg
31 Montag, 12. August 2019 Seiz Handschuhe Neuhauser Straße 63, 72555 Metzingen-Glems
32 Montag, 12. August 2019 Olympiade THW Reutlingen und Feuerwehr Riederich Sportgelände Riederich und Feuerwehrhaus Riederich

 

Berichte

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Hülben

 

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 1. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth den Hülehock in Hülben. Flexibilität war nicht nur bei den Verantwortlichen gefragt, die aufgrund der widrigen Wetterbedingungen die Bühne für die Augstbergmusikanten aus Steinhilben kurzerhand ins Zelt des Musikvereins verlagern mussten. Auch der CDU-Bundestagsabgeordnete zeigte sich flexibel. Egal ob beim Auf- und Umbau oder dann bei der Maultaschen-Ausgabe. Gerne unterstütze er die Helfer im Musikvereinszelt. Unter den Gästen, die sich trotz des heftigen Regens das Feiern nicht verderben ließen, war auch Bürgermeister Siegmund Ganser, der seinen früheren Bürgermeisterkollegen bei seinem Einsatz besuchte.

 

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Römerstein-Donnstetten

 

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 1. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Gugelfuhr in Donnstetten und hatte damit als früherer Schultes der Gesamtgemeinde Römerstein Heimspiel. Ortsvorsteher Hermann Claß hatte für den Abgeordneten mehrere Einsatzstellen bei verschiedenen Vereinen vorgesehen. Hierzu zählten der Verkauf von Holzofenbrot und „Bätschern“, die salzige oder süße Spezialität aus dem Donnstetter Backhaus, und der Getränkeverkauf mit der Feuerwehr, eh er sich mit den Sportfreunden um die Roten kümmern durfte. Als „Abräumer“ sorgte der Bundestagsabgeordnete schließlich noch für Sauberkeit und Ordnung auf den Tischen. Trotz des heftigen Regens sorgte der Musikverein „Harmonie“ Donnstetten, teilweise sogar unter musikalischer Leitung von Michael Donth, für ausgelassene Stimmung bei den Gästen im Zelt.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Pliezhausen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 2. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Firma Münz Fahrzeugbau GmbH & Co. KG in Pliezhausen. Im dortigen Familienbetrieb, welcher PKW-, LKW- und landwirtschaftliche Anhänger herstellt, durfte der CDU-Abgeordnete bei der Endmontage, Prüfung sowie der Programmierung eines LKW-Anhängers mithelfen und den Schweißroboter bestücken. „Individuelle Lösungen in hoher Qualität, passgenau für den Kunden, kommen am Markt immer noch an“, stellte Donth zusammenfassend fest.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Wannweil

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 2. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth gogel team architekten+ingenieure in Wannweil. Bei der Vorbereitung mit Büroinhaber Fritz Gogel, zu der auch Bürgermeister Dr. Christian Majer gestoßen war, erhielt der CDU-Abgeordnete umfassende Informationen über die jahrzehntelange Statiker- und Planer-Erfahrung Gogels. Zu seinen Spezialitäten zählt hierbei sicherlich, dass er bereits bundesweit Reitanlagen geplant hat und plant. Bei der anschließenden Baustellenbesichtigung in Kusterdingen ging es mit den Zimmerleuten um Details des Umbaus eines alten Bauernhauses.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Riederich

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 3. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Firma Kleinhuis in Riederich. Dort werden Produkte gefertigt, die wahrscheinlich in jedem Haus irgendwo zu finden sind, nämlich Kabelkanäle überwiegend aus PVC. Der CDU-Bundestagsabgeordnete durfte im Versand mitarbeiten und die 2m langen Kanaldeckel in Kartons verpacken. Danach ging es an die Maschine, an der er Ober- und Unterteile auflegen durfte, um sie maschinell verpacken zu lassen. „Die Arbeit erscheint auf den ersten Blick einfach. Doch das teuscht. Respekt vor den Mitarbeitern die jeden Tag diese körperlich fordernde Tätigkeit verrichten,“ so der Abgeordnete.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Sonnenbühl

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 3. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Firma Schiller Automation in Sonnenbühl-Genkingen. Der 160-Mann-Betrieb hat sich auf innovative Automationslösungen für die Industrie spezialisiert, die entweder komplexe oder für den Menschen gefährliche Abläufe abwickeln. Der CDU-Bundestagsabgeordnete durfte eine Baugruppe nach Plan zusammenbauen, bei der auch das Schneiden eines Gewindes erforderlich war. Auch Bürgermeister Uwe Morgenstern hat sich einen Eindruck von der Arbeit des Praktikanten gemacht.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in St. Johann

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 4. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Firma RSU an ihrem Standort am Ortsrand von Würtingen. Die Firma bietet zum einen die klassische Autowerkstatt, wenngleich mit dem Schwerpunkt auf Reifenwechsel, und zum anderen mit eigener Plattform als Reifenhändler im Internet. Eine Million Reifen werden von Sankt Johann aus deutschland- und europaweit verkauft. Der CDU-Abgeordnete durfte in der Werkstatt beim Bremsen- und Reifenwechsel helfen und im Anschluss beim Reifenversand unterstützen. Auch Bürgermeister Florian Bauer machte sich ein Bild von dem Praktikanten bei seiner Arbeit.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Dettingen an der Erms

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 4. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth den Zeltverleih Beck in Dettingen an der Erms. Zunächst ging es aber nach Münsingen, wo sich die Werkstatt des Familienbetriebs befindet. Nach einem Rundgang durch die Werkstatt fuhr man mit zwei vollgepackten LKW nach Böhringen, um auf dem Lauberg das 30m-Zelt für das Laubergfest des Gesangvereins Frohsinn am Wochenende aufzubauen. Dank der tatkräftigen und zahlreichen Hilfe der Sänger war das Zelt nach 3 ½ Stunden aufgebaut. „Es ist erstaunlich, wie viel Arbeit nötig ist, um die Zelte, Bühnen, Planen, WC-Container, Heizungen oder Böden immer wieder sauber und einsatzfähig zu halten“, so der CDU-Abgeordnete.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Eningen unter Achalm

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 5. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth BS Tankanlagen und Photovoltaik in Eningen unter Achalm. Die Firma hat zwei Standbeine. Zum einen das Ausbauen und fachgerechte Entsorgen alter Öltanks und zum anderen Photovoltaikanlagen, die Strom z.B für den Eigenverbrauch oder auch eine Elektroheizung produzieren. Der CDU-Abgeordnete hatte die Möglichkeit auf mehreren Baustellen mitzuarbeiten um sich einen Überblick über die aktuellen interessanten Möglichkeiten des Strom-Eigenverbrauchs zu verschaffen. Auch Bürgermeister Alexander Schweizer machte sich vor Ort ein Bild von dem Praktikanten.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Pfullingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 5. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth Mollenkopf Land-, Forst- und Gartentechnik in Pfullingen. Er war zuerst im Wareneingang tätig und durfte dort Ware prüfen und verbuchen und im Anschluss dann einen neuen Rasenmäher zusammenbauen. Bei der anschließenden Notfallreparatur des Aufsitzmähers konnte der Abgeordnete unterstützen und die Probefahrt erfolgreich durchführen. Zum Abschluss durfte Michael Donth noch bei der Reparatur eines Mähroboters unterstützen. Auch Bürgermeister Michael Schrenk und CDU-Vorsitzender Timo Plankenhorn schauten vorbei.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Engstingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 6. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Firma Korn Recycling in Engstingen. Der Betrieb mit Hauptsitz in Albstadt schlägt am Standort Gewerbeabfälle, Schrott, Sperrmüll und vieles andere um. Die wichtigste Aufgabe dabei ist eine sinnvolle Vorsortierung, um die spätere Verwertung besser zu ermöglichen. Der CDU-Abgeordnete durfte z. B. Holzarten aus gemischten Abfällen heraussortieren und auch mit dem großen Radlader arbeiten. „Es ist hochinteressant zu sehen, dass man aus Abfällen durch Recycling wieder Material herstellen kann, das man beispielsweise für das Bauen oder auch für den Sand am Tennisplatz wieder verwenden kann“, so Michael Donth.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Lichtenstein

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 6. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth das Autohaus Lichtenstein in Unterhausen. Die freie Werkstatt hat sich zwar etwas auf VW-Fahrzeuge spezialisiert, handelt aber auch mit anderen Marken. Gleiches gilt auch für die Werkstatt. Die Kunden schätzen den sehr persönlichen Service von Reinhold Schweikardt und seinem Team, den man auch beobachten konnte. Michael Donth durfte beim Reifenwechsel an einem Anhänger, bei der Prüfung und Erneuerung des Gases an einer Klimaanlage sowie bei der Prüfung und Erneuerung eines Sensors am Hinterrad unterstützen. Auch CDU-Vorsitzender Marco Gass machte sich ein Bild von dem Praktikanten bei seiner Arbeit vor Ort.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Münsingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 7. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth den Bioland-Hof von Thomas Weibler in Münsingen-Auingen. Die Familie hat sich auf Mutterkuhhaltung der alten Allgäuer Rinder und auf Leinöl spezialisiert. Alles in Direktvermarktung. Der CDU-Abgeordnete durfte bei der Gewinnung von Kleesamen und beim Füttern der Rinder helfen. Darüber hinaus gab es viele Diskussions- und Gesprächspunkte zur Landwirtschaft und darüber hinaus. „Toll, was Familie Weibler auf ihrem Hof produziert und in der Region vermarktet. Ich bin stolz, so einen Betrieb wie der Bioland-Hof Weibler in meinem Wahlkreis zu haben“, sagt der Abgeordnete.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Reutlingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 8. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth den Malteser-Rettungsdienst in Reutlingen. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorsitzenden Thaddäus Kunzmann durfte der Abgeordnete mit der Rettungswagenbesatzung in den Einsatz. Insgesamt vier Mal mussten sie asurücken und Menschen von daheim in die Notaufnahme der Kreiskliniken Reutlingen bringen. „Im Fall der Fälle kann man sich bei solchen Rettungskräften wirklich in guten Händen fühlen“, so der CDU-Abgeordnete.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Walddorfhäslach

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 8. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth das Hotel Kern in Walddorfhäslach. Die Familie führt das neue Haus sehr familiär. Die Gäste, vielfach – aber nicht nur – Geschäftsreisende, schätzen das sehr. Der Abgeordnete durfte bei der Vorbereitung des Frühstücks, beim Nachlegen und Abräumen helfen. Auch konnte er sich als „Zimmermädchen“ unter Beweis stellen.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Eningen unter Achalm

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 8. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth das Wanderheim auf der Eninger Weide und hat damit die erste Hälfte seiner Sommertour hinter sich gebracht. Eigentlich wollte Heinrich Engelhardt, der Hüttenwirt den Abgeordneten an verschiedenen Stellen seines Betriebs einsetzen, dank des schönen Wetters war aber so viel Betrieb, dass Michael Donth aus der Küche fast nicht herauskam. Essen ausrufen und ausgeben, Kaffee machen, Eis und Getränke verkaufen, Geschirr und Gläser spülen, all das gehörte zu seinen Aufgaben. „Toll, was das Team hier in der kleinen Küche abwickelt, so der CDU-Abgeordnete.

 

Infobrief über die erste Woche Sommertour 2019

Unter folgendem Link finden Sie den Sondernewsletter zur ersten Woche Sommertour 2019: Infobrief erste Woche Sommertour 2019

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Metzingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 9. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth das Optik- und Uhrengeschäft von Holger Steidinger in Metzingen. Zum ersten Mal war er bei einem Optiker auf seiner Sommertour zu Gast. „Ich bin schwer beeindruckt, was alles erforderlich ist, um jemanden wie mir eine Brille anzupassen, die dann auch hilft. Hier braucht es nicht nur Handwerk, sondern auch viel medizinisches Wissen“, so der CDU-Abgeordnete. Neben seinem Besuch in der Optikabteilung konnte sich Michael Donth auch noch ein Bild von der Arbeit der Uhrmachermeisterin machen. Außerdem gab es einige Punkte, die Herr Steidiger dem Praktikanten aus der Bundespolitik verbal mitgeben konnte.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Pfronstetten

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 9. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth das Forstunternehmen von Michael Widiner in Pfronstetten-Aichstetten. Er hat eine spezielle App entwickelt, um die Kombination mit einer Fotodrohne Waldfläche nach Käferbäumen abzusuchen, diese zu markieren und digital mit anderen Beteiligten weiter zu bearbeiten. Auch Bürgermeister Reinhold Teufel ließ sich das präsentieren. Im Anschluss durfte der CDU-Abgeordnete Herrn Widiner noch beim Holzrücken im Wald unterstützen und auch den Greifer bedienen, was sich für den Praktikanten als gar nicht so einfach herausstellte.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Trochtelfingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 10. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Bioenergie Vetter GbR in Trochtelfingen-Wilsingen. Der Familienbetrieb produziert aus Gras, Mais, Mist und Gülle Strom. Außerdem werden noch Schweine nach Tierwohlregeln auf Stroh und mit Außenklima aufgezogen. Der CDU-Abgeordnete durfte das Mischwerk mit dem Teleskoplader befüllen, damit die Bakterien aus dem Material das wertvolle Methan für die Gasmotoren machen. Auch CDU-Stadtverbandsvorsitzender Bernd Hummel machte sich ein Bild vom Praktikanten bei seiner Arbeit vor Ort.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Hohenstein

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 10. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Rechtsanwaltskanzlei von Heinrich und Martina Schwörer in Hohenstein-Oberstetten. Dies war für den Abgeordneten eine Premiere, denn es war sein erster Besuch in einer Rechtsanwaltskanzlei auf der Sommertour. Heinrich und Martina Schwörer sind Spezialisten für Erb- bzw. Medizinrecht. Der Hauptsitz von Schwörer und Partner ist in Reutlingen, in Oberstetten betreiben die beiden Anwälte zusätzlich ein weiteres Büro. Der Abgeordnete bekam Einblicke in die Arbeitsweise einer Kanzlei und auch in den einen oder anderen Fall.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Reutlingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Der 11. Tag seiner Sommertour führte Michael Donth nach Reutlingen-Rommelsbach zu Romina Mineralbrunnen. Hier wird u. a. die Marke EiszeitQuell abgefüllt. Erst ging es um die Frage, ob Glasflaschen oder PET-Flaschen, die zu 100 % aus recyceltem Material hergestellt werden, besser sind. Auf jeden Fall ist PET nicht schlechter. Dann ging es für den CDU-Abgeordneten in die Produktion und er kam bei der Leergutannahme und –sortierung zum Einsatz. „Es ist unglaublich zu sehen, was alles nötig ist, bis das Mineralwasser bei mir auf dem Tisch steht“, so Michael Donth.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Münsingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 11. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth das Immobilienbüro von Uwe Reutter in Münsingen. Mit ihm konnte er sich über die Arbeit eines Immobiliensachverständigen und eines Immobilienmaklers austauschen. Danach ging es in ein Häuschen von 1951, das für den Verkauf aufgenommen wurde. Im Anschluss durfte der CDU-Abgeordnete bei einer Hausbesichtigung eines großen ehem. Bauernanwesens unterstützen.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Mehrstetten

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 12. Tag seiner Sommertour war Michael Donth im Haarstudio von Gerhard Schmauder zu Gast. In dem Salon mit 12 Plätzen werden Damen, Herren und Kinder frisiert. Der CDU-Abgeordnete durfte einer Kundin die Haare waschen, Kaffee oder Wasser servieren und natürlich ausfegen. „Es ist faszinierend zu sehen, was alles dazu gehört, um Haare färben zu können“, so der Abgeordnete. Bürgermeisterin Franziska Kenntner machte sich auch ein Bild von dem Praktikanten vor Ort. Auch andere Kunden nutzen die Möglichkeit gerne, um mit ihrem Abgeordneten neben dem Friseurbesuch zu diskutieren.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Zwiefalten

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 12. Tag seiner Sommertour war Michael Donth bei Schwarz Mineralöle in Zwiefalten zu Gast. Er durfte bei der Auslieferung von Heizöl und Diesel in der Region helfen. Seine Tätigkeit bezog sich hierbei auf das herausziehen und anschließen des Heizölschlauchs an die Kellertanks. „Ich hatte keine Vorstellung, wie komplex diese verantwortungsvolle Tätigkeit ist und was man bei dem Umgang mit diesen Gefahrenstoffen alles bedenken muss“, fasste Donth seine Eindrücke zusammen. Er freute sich, dass auch Bürgermeister Matthias Henne vorbeischaute.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Hayingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 13. Tag seiner Sommertour war Michael Donth in der Champignon-Zucht von Frank Geiselhart in Hayingen zu Gast. Der Abgeordnete bekam einen vertieften Einblick in diesen Zweig der Landwirtschaft und durfte auch kräftig mitarbeiten. Denn täglich müssen die weißen oder braunen Pilze geerntet werden. Hierbei konnte der Abgeordnete tatkräftig unterstützen. Danach ging es zum Wiegen und Einlagern ins Kühlhaus. Im Anschluss wurden noch Kunden in der Gastronomie und im Handel beliefert.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Reutlingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 13. Tag seiner Sommertour war Michael Donth nochmal in Reutlingen im Reisebüro Bühler direkt am Rathaus zu Gast. Themen, über die man sprechen konnte, gab es einige: Bürokratie durch die Pauschalreiserichtlinie, Visaregeln, Gebaren der Reiseanbieter gegenüber den Reisebüros und vieles mehr. Der Abgeordnete durfte sich eine Reise auf die Malediven buchen, leider aber nur fiktiv. Auch eine Reiseberatung wurde durchgespielt.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Grabenstetten

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 14. Tag seiner Sommertour war Michael Donth bei der Firma Ganter-Reisen in Grabenstetten zu Gast. Das kleine Familienunternehmen fährt überwiegend als Auftragsunternehmen im Schüler- und Linienverkehr in der Region. Beim Gespräch, zu dem auch ein Vertreter des Verbandes der Baden-Württembergischen Omnibusunternehmer und Bürgermeister Roland Deh gekommen waren, ging es um die Probleme geeignete und gute Fahrer zu bekommen, die Ausschreibungspraxis, welche das Know-how der Unternehmen ausblendet und die Anforderungen an Umwelt- bzw. Klimaschutz. Danach konnte der Abgeordnete auf der Linie 100 Grabenstetten-Hülben-Bad Urach und zurück mitfahren und sich ein Bild von der Situation machen.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Gomadingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 14. Tag seiner Sommertour war Michael Donth im Landgasthof Hirsch in Gomadingen-Dapfen zu Gast. Der CDU-Abgeordnete war im Service eingesetzt. Bestellungen aufnehmen, Essen und Getränke im Gastraum und im Biergarten an der Lauter servieren und auch beim Abräumen helfen. Man merkte, dass Donth das nicht zum ersten Mal machte. Und gute Gespräche mit den Gästen gab es auch noch.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Bad Urach

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 15. Tag seiner Sommertour war Michael Donth in der Reha-Klinik Schwäbische Alb von Eva-Maria Rühle zu Gast. Erst konnte der CDU-Abgeordnete beim Frühstück im Speisesaal der Patienten im Service helfen. Danach wurden Bürgermeister Elmar Rebmann und Michael Donth von Chefarzt Dr. Zeeh durch dessen Bereich des Hauses geführt. In der Fango-Abteilung hat esjedoch nur dazu gereicht, einmal die Hände damit einzureiben. Zum Abschluss konnte Der Abgeordnete noch in der Küche des Restaurants helfen.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Grafenberg

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 15. Tag seiner Sommertour war Michael Donth auf dem Ferienhock des Gesangvereins Liederkranz zu Gast. Zum 15. Mal wurde in diesem Rahmen auch das Oldtimertreffen veranstaltet. Der CDU-Abgeordnete konnte seine Sängerkameraden bei der Getränkeausgabe unterstützen, was bei dem großen Besucherandrang und dem warmen Wetter sehr willkommen war. Auch beim Abbauen des Festes konnte er dann noch mithelfen, ganz nach dem Motto „viele Hände, schnelles Ende“.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Metzingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 16. besuchte Michael Donth MdB die Firma Seiz-Handschuhe in Metzingen-Glems. Das Unternehmen hat sich auf Arbeitshandschuhe mit Schutz vor Hitze, Kälte, Schnitte, Stiche, Säuren und vieles mehr einerseits und Feuerwehrhandschuhe andererseits spezialisiert. 10 Millionen Paare verlassen den Betrieb jedes Jahr in alle Welt. Der CDU-Abgeordnete durfte beim Entladen eines Seecontainers und in der Qualitätskontrolle mitarbeiten. Ein Highlight war auch das Seiz-Firefighter-Motorrad mit rd. 800 PS und fast 10.000 cbm Hubraum. Das hat auch Oberbürgermeister Ulrich Fiedler begeistert, der den Abgeordneten besuchte.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Riederich

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen!“

Mit seiner sechsten Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises mindestens ein Mal besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. „Das Gespräch mit denjenigen, die das betrifft, was wir in Berlin beschließen, ist für mich wichtig. Wenn man sich einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 16. besuchte Michael Donth MdB das Technische Hilfswerk in Reutlingen. Dort wurde der Abgeordnete eingekleidet und dann ging es weiter nach Riederich. Dort gab es eine gemeinsame Übung zwischen THW und Feuerwehr Riederich. In gemischten Gruppen mussten die Teilnehmer auf Zeit verschiedene Stationen absolvieren: eine Melone heil durch einen Parcours bringen, mit verbundenen Augen Geräte finden und erkennen, einen LKW ziehen, ein Auto auf 4 Schnapsgläser stellen, Kisten waagrecht stapeln und Schläuche verlegen. Obwohl Bürgermeister Tobias Pokrop und Michael Donth als Laien dabei waren, hat ihre Gruppe gewonnen. „Das war anstrengend, hat aber großen Spaß gemacht. Vielen Dank, ein toller Abschluss“, so der CDU-Abgeordnete.

 

Infobrief über die zweite Woche Sommertour 2019

Unter folgendem Link finden Sie den Sondernewsletter zur zweiten Woche Sommertour 2019: Infobrief zweite Woche Sommertour 2019