Sommertour 2018

Das war sie – die Sommertour 2018!

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Römerstein

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 1. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Schlosserei von Albert Haas in Römerstein-Böhringen.

Neben der Bearbeitung von Metallteilen konnte Michael Donth noch beim Kundendienst für E-Bikes mithelfen. Zur abschließenden „Arbeitskontrolle“ kam auch Bürgermeister Matthias Winter vorbei.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Pfronstetten

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 1. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth den Bioenergie-Hof der Familie Arnold in Pfronstetten.

Bereits vor 20 Jahren hat Anton Arnold mit seiner Frau die erste Biogasanlage in den Betrieb genommen. Mittlerweile ist der Betrieb ausgesiedelt und hat sich deutlich vergrößert. Zusammen mit den Söhnen Patrick und Denis hat sich der Betrieb mittlerweile komplett auf die Erzeugung von Strom und Wärme spezialisiert. Nach einer intensiven Besichtigung der Anlage, an der auch Bürgermeister Reinhold Teufel und der CDU-Ortsvorsitzende Gerd Müller teilgenommen haben, hatte Michael Donth die Gelegenheit mit einem modernen Fendt-Traktor, GPS-unterstützt und der Scheibenegge ein bereits abgeerntetes Feld zu bearbeiten.

„Es ist toll zu sehen, wie sich der Betrieb von Anton Arnold und seinen Söhnen in den letzten Jahren entwickelt hat. Wir haben mit der Familie Arnold in Pfronstetten-Aichelau einen hochtechnologisierten landwirtschaftlichen Betrieb, der nach dem neusten Stand der Technik arbeitet. So ist die Arbeit nicht nur anstrengend, sondern sie macht gleichzeitig auch richtig Spaß, so der CDU-Bundestagsabgeordnete.“

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Walddorfhäslach

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 2. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth den Schreibwarenladen von Helga Böttler in Walddorfhäslach.

Neben der Mitarbeit im Verkauf und dem Auszeichnen von Ware, durfte Michael Donth auch bei der Postagentur mitarbeiten. Das kleine Geschäft ist derzeit durch die Um- und Neugestaltung der Ortsmitte stark beeinträchtigt. Umso mehr ist es erfreulich, dass sich die Stammkunden davon nicht abhalten lassen und trotzdem im Schreibwarengeschäft einkaufen und ihre Post erledigen. Auch Bürgermeisterin Silke Höflinger schaute vorbei und erläuterte dem CDU-Bundestagsabgeordneten zudem die Baumaßnahmen in der Hauptstraße.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Münsingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 2. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth den Nudelspezialisten Tress in Münsingen.

90 Mitarbeiter sorgen mit ihrer Arbeit dafür, dass der Nudelmacher Tress in Münsingen zu den führenden Nudelherstellern und Premiummarken in Deutschland zählt. Bei einem Produktionsrundgang hat der Geschäftsführer Markus Tress dem CDU-Abgeordneten gezeigt, wie die Nudelherstellung der Firma funktioniert. Im Anschluss durfte Michael Donth bei der Qualitätskontrolle unterstützend mitwirken. Neben der Etikettierung einer Palette Nudeln, durfte Michael Donth noch im Fabrikverkauf kassieren.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Mehrstetten

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 3. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth kurz nach Sonnenaufgang die Firma Bullmer in Mehrstetten.

Die Firma Bullmer hat sich auf Maschinen spezialisiert, die Leder, Teppiche, Folien und vor allem Textilien zuschneiden – direkt von der Rolle. Mit modernster Technik werden dann aus Stoffbahnen möglichst optimal die Teile für Autositze oder Anzüge ausgeschnitten. Beim Besuch durfte Michael Donth zuerst zwei Messerhalter zusammenbauen und im Anschluss hatte er noch die Gelegenheit, die fertigen Maschinen anzuschauen, wie sie dann von Mehrstetten zu den Kunden in aller Welt verkauft und eingesetzt werden.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Gomadingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 3. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Firma Pflaumer Automation in Gomadingen.

Seit vier Jahren hat Marc Pflaumer von seinem Vater die Firma Pflaumer Automation übernommen. Mit nur einem weiteren fest angestellten Mitarbeiter hat er seinen sehr speziellen Bereich des Sondermaschinenbaus für Maschinen zum Folienverschweißen etabliert. Von LKW-Planen über Wärmflaschen bis hin zu Ölsperren oder Tankinnenfolien, werden auf seinen Maschinen europaweit hergestellt. Der CDU-Abgeordnete durfte einen Schaltschrank für solche Maschinen verdrahten. Auch Bürgermeister Klemens Betz, sowie der CDU-Ortsvorsitzende Dr. Harald Lorenz begleiteten ihn zur Firma Pflaumer.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Gomadingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 3. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth das Landhotel der Familie Winter in Gomadingen.

Station 8 seiner Sommertour lief nicht ganz so wie geplant. Eigentlich war vorgesehen, dass Michael Donth MdB mit den Kindern des Ferienprogramms der Gemeinde Gomadingen im Landhotel Winter in Gomadingen-Offenhausen Spätzle schabt. Allerdings hatten die voller Tatendrang bereits früher begonnen und waren schon am Spätzle essen, als er kam. „Die Kinder hatten großen Spaß dabei und die Stimmung in der Küche war auch gut“, so der CDU-Bundestagsabgeordnete.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Hohenstein

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 4. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth Jutta Fetzer Floristik in Hohenstein-Meidelstetten.

In tollem Ambiente betreibt Jutta Fetzer in Hohenstein-Meidelstetten mit einer Mitarbeiterin und viel Herzblut einen Blumenladen. Sie hat neben Blumenwaren auch regionale Produkte im Angebot, wie beispielsweise Champignons aus Ehestetten. Der CDU-Abgeordnete durfte neben der Warenannahme und Blumen schneiden auch selbst einen Blumenstrauß binden. Auch Bürgermeister Jochen Zeller schaute vorbei.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Engstingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 4. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Firma Respecca von Hannelore Schillinger-Sauer in Engstingen-Kohlstetten.

Bei Station 9 war ordentlich Pfeffer drin. Unter der Marke Albfiness vertreibt Frau Schillinger-Sauer Gewürzmischungen aus Kräutern der Alb sowie weiteren ausgesuchten Herkunftsregionen. Eine ihrer Spezialität ist Pfeffer, den sie direkt von Bauern aus Kambodscha bezieht. Zusammen mit Bürgermeister Mario Storz durfte Michael Donth die Mischung „Dip Rote Frische“ aus 14 verschiedenen Kräutern, Gewürzen und Meersalz herstellen. Im Anschluss wurde abgewogen, abgefüllt und etikettiert. Auch konnten die beiden Herren viel über den Pfeffer und einen Anbau erfahren.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Trochtelfingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 5. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Spedition Alfred Buck in Trochtelfingen.

Mit 45 LKW werden von Trochtelfingen aus nationale und internationale Verkehre abgewickelt. Im Rahmen seines Besuchs hatte Michael Donth die Gelegenheit, mit einem großen Sattelauflieger mitzufahren und auch dem Disponenten bei seiner Arbeit über die Schulter zu schauen. Anschließend hat der Werkstattmeister Johannes Buck dem CDU-Bundestagsabgeordneten noch die Funktionsweise der Abgasreinigungsanlage an einem nagelneuen MAN-LKW erläutert. Zu einer abschließenden Gesprächsrunde stießen noch Bürgermeister Christoph Niesler und Vertreter des CDU-Stadtverbandes dazu.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Sonnenbühl

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 5. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Firma Schmid Maschinenbau in Sonnenbühl-Willmandingen.

Die Firma Schmid hat sich mit Lösungen für komplexe Vorgänge und Abläufe z. B. für die Montage von Motoren oder Getrieben einen Namen gemacht. Bei seinem Besuch durfte der CDU-Bundestagsabgeordnete in der Ausbildungswerkstatt einen kleinen Schraubstock anfertigen und zusammenbauen. Im Anschluss hatte er noch die Gelegenheit bei der Montage eines Moduls mitzuarbeiten, das später in einer Montagelinie für PKW-Motoren zum Einsatz kommen wird.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Grabenstetten

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 6. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Biona GmbH in Grabenstetten.

Biona hat sich mit Matratzen und Kissen sowie Bezüge für Wohnmobile und Wohnwagen, für Stubenwagen und Liegen, für medizinische Bedarfe und noch mehr einen Namen gemacht. Unter Anleitung der Mitarbeiterinnen durfte Michael Donth Stoffe und Reißverschlüsse zuschneiden, Kissenbezüge nähen oder auch Kissen füllen. Trotz des Samstagstermins kam auch Bürgemeister Roland Deh vorbei.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Zwiefalten

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 6. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth den Hof von Gebhard Aierstock in Zwiefalten-Sonderbuch.

Zuerst konnte Michael Donth sich einen Eindruck über den aktuellen hitzebedingten Zustand der Felder machen. Danach durfte der Bundestagsabgeordnete mit dem Traktor einen Acker grubbern. Im Anschluss an die landwirtschaftlichen Tätigkeiten hat sich Michael Donth mit Jugendlichen und einigen Erwachsenen an der Hütte Sonderbuch getroffen und ausgetauscht. Dabei musste niemand Hunger oder Durst leiden. Es war ein sehr spannender und informativer Nachmittag!

 

Bundestagsabgeordneter Michael Donth erneut beim DRK im Rettungsdienst

Nicht zum ersten Mal ist der CDU-Bundesabgeordnete Michael Donth während der parlamentsfreien Zeit beim DRK-Rettungsdienst in Reutlingen eine Nachtschicht im Rettungsdienst mitgefahren.

Begrüßt wurde er am vergangenen Samstag pünktlich um 18 Uhr von Kreisgeschäftsführer Michael Tiefensee, ehe Donth seine Zivilkleidung mit Rettungsdienstkleidung tauschte und nach
kurzer Einweisung von Sarah Goller und Frank Glaunsinger auch gleich ausrücken musste, weil von der Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst die erste Alarmierung zum Einsatz kam.
Im Laufe der langen Nacht konnte Michael Donth sich erneut ein umfassendes Bild von den Arbeitsbedingungen der „Retterinnen und Retter“, aber auch vom Ablauf in der Zentralen Notaufnahme bei den Reutlinger Kreiskliniken machen. Insgesamt fünf Einsätze in Reutlingen, Pfullingen, Lichtenstein, Metzingen und Grafenberg begleitete Michael Donth, ehe er am Sonntagmorgen seinen „Respekt und Hochachtung vor der Arbeit der Frauen und Männer im Rettungsdienst, in den Notaufnahmen der Kreiskliniken und bei den ehrenamtlichen Helfern vor Ort“ bekundete und sich für deren „so wichtigen Dienst“ herzlich bedankte.

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Pliezhausen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Zur Halbzeit seiner Sommertour besuchte Michael Donth das Landgasthaus Linde von Andreas und Irene Goldbach in Pliezhausen-Dörnach.

Seit 15 Jahren betreibt das Ehepaar das Gasthaus. Und seit vielen Jahren verwöhnen die beiden ihre Gäste so innovativ und exquisit, dass das Haus mit einem Stern im Guide Michelin geadelt wurde. Michael Donth durfte bei seinem Besuch dem Chef und seinem Team in der Küche über die Schultern schauen und auch die eine oder andere Kostprobe genießen. „Ein tolles Lokal mit sehr schönem Ambiente, das höchsten Ansprüchen genügt“, fasste Donth seine Eindrücke zusammen.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Eningen unter Achalm

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 8. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Firma Stumpp Holz+Baustoffe in Eningen unter Achalm.

Der historische Sägewerksbetrieb hat sich mittlerweile zu einem Holz- und Baustoffhandel weiterentwickelt. Erst hatte der CDU-Bundestagsabgeordnete die Gelegenheit, bei der Herstellung von Transportkisten für die Industrie mitzuarbeiten. „Das war das erste Mal, dass ich mit einer Nagelpistole gearbeitet habe“, hob Donth hervor. Im Anschluss war er bei der Auslieferung dabei und dann galt es mit verschiedenen Staplern die LKW zu be- und entladen.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Metzingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 8. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Firma SystAG Systemhaus GmbH in Metzingen.

Zusammen mit einem Projektentwickler und zwei Programmierern hat sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Gedanken gemacht, wie man mit einer App die Nutzung von Büroarbeitsplätzen abstimmen könnte. Sehr interessanter Prozess!

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Lichtenstein

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 9. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth das Bauunternehmen von Reiner Schädler in Lichtenstein-Unterhausen.

Der Familienbetrieb mit seinen 65 Mitarbeitern hat sich auf den Hochbau sowie den Spezialtiefbau spezialisiert. Der CDU-Bundestagsabgeordnete durfte zuerst mit dem Chef nach Engstingen, wo von der Firma gerade ein EDEKA-Markt gebaut wird. Anschließend ging es zur Baustelle an der Steige zum Hofgut Übersberg in Pfullingen. Dort war nach den Unwettern 2013 der Hang dermaßen gerutscht, dass nun für 1,3 Mio. Euro die Straße aufwändig gesichert werden muss. Das Setzen der Bohrungen und Anker auf dem Gelände erfordert gute Mitarbeiter und sehr spezielles Gerät. Hier konnte sich Michael Donth auch auf einem 40 Tonnen-Bagger versuchen. Auch Bürgermeister Peter Nussbaum schaute vorbei.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Pfullingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 9. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Firma Fink in der Sandwießenstraße in Pfullingen.

Geschäftsführer Martin Fink stellte seinen Betrieb vor und zeigt auf, wie sich dieser in den vergangenen Jahren weiterentwickelt hat. Das klassische Verlagsgeschäft mit den zahlreichen gemeindlichen Mitteilungsblättern der Region macht heute noch 30 % aus. Der Rest sind Druckaufträge. Dabei setzt Fink, unter seinem Label 100 % lokal, auf Rohstoffe und Maschinen möglichst aus 100 km Umkreis. Michael Donth durfte auf einer klassischen Druckmaschine mit Bleisatz Karten drucken sowie Weihnachtskarten verpacken. Danach war er an der Schneidemaschine tätig und hat großen Bögen, die aus Papier, das aus Gras aus dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb gemacht wurde, Briefpapier geschnitten. Bürgermeister Michael Schrenk und der CDU-Vorsitzende Stefan Anders begleiteten ihn zum Termin. Auch das RTF1-Fernsehen kam zum Interview vorbei.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Grafenberg

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 10. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth das Boardinghaus von Ute und Thomas Müller in Grafenberg.

Die beiden betreiben unter „5 Sterne Am Grafenberg“ drei Ferienwohnungen und 18 Doppelzimmer bzw. Ferienappartements. Alle sind vom Deutschen Tourismusverband mit 5 Sternen ausgezeichnet. Der CDU-Bundestagsabgeordnete durfte erst im Frühstücksservice mitarbeiten und dann beim Housekeeping helfen und Betten ab- und wieder überziehen.„Ein toller Betrieb, den die beiden hier als Quereinsteiger miteinander aufgebaut haben und sehr persönlich und familiär erfolgreich führen“, so der Abgeordnete. Auch Bürgermeisterin Annette Bauer schaute vorbei.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Riederich

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 10. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Apotheke von Annette Rumpp-Kimmerle in Riederich.

Die Inhaberin hat dem CDU-Bundestagsabgeordneten die komplexen Anforderungen für die Arbeit in einer Apotheke erläutert. Gerade wenn man die Patienten vor Ort kennt, kann man z. B. die Medikamentenverschreibung der Fachärzte nochmals auf Verträglichkeit mit anderen Medikamenten prüfen. Im Anschluss daran durfte Michael Donth an der Theke bei der Bearbeitung von Rezepten dabei sein, konnte den Wareneingang einbuchen und Ware in die Regale einsortieren. Für ein Foto mit „Danke Lino“ hat es auch noch gereicht.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Hayingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 11. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth den Frischemarkt Haible von Gerda Herb in Hayingen.

Um die lagebedingten Nachteile des Marktes in der beengten Lage in der Altstadt und in einer vergleichsweise kleinen Stadt auszugleichen, bietet Frau Herb lokale Produkte, Lieferservice für Ferienwohnungen und manches Andere an. Der CDU-Bundestagsabgeordnete war den Mitarbeiterinnen ein willkommener Helfer, um die bei dem Wetter sehr begehrten Getränke aufzufüllen. Außerdem konnte beim Einräumen der obersten Regale dank ihm heute auf den Hocker verzichtet werden. Auch Bürgermeister Kevin Dorner kam auf ein Schwätzle vorbei.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Dettingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der der Abgeordnete wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 11. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Firma Gebr. KNAUER in Dettingen.
Hier erfuhr er, wie beim Verpackungsspezialisten aus Papier Wellpappe erzeugt wird und daraus hochwertig bedruckte Verpackungen entstehen.

KNAUER-Geschäftsführer Armin Keller zeigte im Rahmen einer umfangreichen Werksführung die einzelnen Produktionsprozesse.
„Unglaublich, wie viel Know-how und Aufwand hinter solch einer Verpackung stecken, die meist achtlos aufgerissen und weggeworfen wird“, war Michael Donth überrascht. Auch Wolfgang Budweg, CDU-Ortsverbands- und CDU-Fraktionsvorsitzender in Dettingen, der Donth begleitete, pflichtete ihm hier bei.
Nach ausführlicher Erklärung hieß es für Michael Donth nun aktiv mitzuarbeiten: Er vereinzelte gestanzte Teile, was die Profis von KNAUER „ausbrechen“ nennen. Zudem wirkte er an der Qualitätskontrolle der Druckmaschine mit und schnitt die benötigten Druckbögen millimetergenau an einer neuen Schneideanlage zu.
„Wir freuen uns sehr über das Interesse von Michael Donth und seinem Sommertour-Team und haben ihm und seinem Team gerne Einblicke in die Produktion von hochwertig bedruckten Verpackungen gegeben“, sagte KNAUER-Geschäftsführer Armin Keller.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Hülben

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 12. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Landmetzgerei Scheu & Weber in Hülben.

Die Metzgerei versorgt von ihrem Stammsitz in Owen aus 15 Filialen in der Region mit handwerklicher Qualität. Das Fleisch stammt von Tieren aus der Region, die im eigenen Schlachthaus geschlachtet werden. Michael Donth konnte die Mitarbeiterinnen während seines Besuchs an der Kasse gut unterstützen. So manche Kundin war sehr verwundert über den neuen Mitarbeiter. Der Bundestagsabgeordnete durfte zudem den frisch gemachten Kartoffelsalat abfüllen.

 

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Bad Urach

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 12. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth das Seniorenzentrum Herzog Christoph in Bad Urach.

Zu Beginn seines Besuchs stand eine Gesprächsrunde mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Vertretern der Leitungsebene auf dem Programm. Es wurde dabei auch über die Probleme der Anerkennung der Altenpflege und der Personalgewinnung gesprochen. An dem Gespräch nahm auch Bürgermeister Elmar Rebmann teil. Im Anschluss konnte der CDU-Bundestagsabgeordnete die Mitarbeiterinnen beim Kaffeeausschank auf einer Demenzstation unterstützen und zwei Bewohnerinnen beim Essen und Trinken helfen. Zum Abschluss folgte eine große Gesprächsrunde mit Bewohnern, gestaltet als Talkrunde. Zwischendurch unterbrochen von Sportangeboten mit einer „Senioren-Wii“ oder Stuhl-Tanz. „Ein sehr interessanter Termin, der meine Hochachtung vor der Leistung des Personals dort noch gesteigert hat,“ so der Bundestagsabgeordnete.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Reutlingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 12. Tag seiner Sommertour begleitete Michael Donth eine Nachtschicht der Polizei Reutlingen im Einsatz.

Neben Ruhestörungen kam es auch zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B28 bei Metzingen. Der CDU-Bundestagsabgeordnete konnte die Beamten bei der Unfallaufnahme unterstützen.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Zwiefalten

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 13. Tag seiner Sommertour unterstützte Michael Donth bei der Essensausgabe auf dem Vespermarkt in Zwiefalten

Das Wetter ist optimal. Zahlreiche Direktvermarkter bieten ihre Spezialitäten im Schatten des Münsters an. Der CDU-Bundestagsabgeordnete durfte seinen Dienst an der Essensausgabe der Klosterbräu Gaststätte ausüben. Auch Bürgermeister Matthias Henne schaute vorbei.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Reutlingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 14. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Aral-Tankstelle in der Rommelsbacher Straße in Reutlingen.

Eine von drei Tankstellen, die die Familie Ankele betreibt. Sie ist mit einem gut sortierten Shop sowie einer Bäckereifiliale für viele Reutlinger eine gern besuchte Einkaufsstelle – nicht nur, aber auch zum Tanken. Der CDU-Bundestagsabgeordnete konnte neben dem Kassieren auch beim Auffüllen der Ware im Shop unterstützen.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in St. Johann

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 14. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Rohrauer Hütte in St. Johann-Bleichstetten.

Die Rohrauer Hütte ist seit 90 Jahren ein beliebtes Wander- und Ausflugsziel der Naturfreunde oberhalb des Ermstales. Die Wirtsleute betreiben das Haus mit viel Herzblut und Engagement. Bei der Hitze und dem schönen Ausflugswetter war die Hilfe des CDU-Bundestagsabgeordneten willkommen, um die Spaziergänger, Wanderer oder Radler mit selbstgebackenem Kuchen, Getränke und Essen zu versorgen. Auch Bürgermeister Florian Bauer schaute vorbei um sich von Donth bedienen zu lassen.

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour zu Gast in Reutlingen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth ist in der parlamentarischen Sommerpause wieder im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour durch den Landkreis Reutlingen unterwegs. Dabei arbeitet er in 32 verschiedenen Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Organisationen oder bei Veranstaltungen  tatkräftig mit. Ganz nach dem Motto: „Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“!

Mit seiner fünften Sommertour durch den Wahlkreis, in der unser Abgeordneter wie üblich jede Gemeinde des Landkreises besucht, erhofft er sich neue Eindrücke, die ihm bei seiner Arbeit in Berlin helfen sollen. Das Gespräch mit denjenigen, die genau das betrifft, was wir in Berlin beschließen, sei enorm wichtig. „Wenn man sich einmal einen halben Tag Zeit nimmt, um in einen Betrieb hinein zu schauen, kommt man ganz anders ins Gespräch, als wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch kommt“, umschreibt Michael Donth seine große Motivation für die Sommertour.

Am 14. Tag seiner Sommertour besuchte Michael Donth die Feuerwehr in Reutlingen.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete durfte die Bereitschaft bei ihrem Dienst begleiten. Nach der Fahrzeugübergabe hatte er die Möglichkeit, die Drehleiter zu bedienen. Danach ging es zu einem Einsatz zur technischen Hilfeleistung. Ein stattlicher morscher Baum war auf die Stra0e gestürzt. Er musste weggeräumt werden und noch fünf weitere mussten aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Zum Abschluss konnte Michael Donth noch in der Leitstelle, in der alle Feuerwehr- und Notrufeinsätze im Kreis gemanagt werden, einen Einblick bekommen. „Vielen Dank für die tolle und so freundschaftliche Aufnahme!“, so der Abgeordnete.