09.05.2017

Donth begrüßt Reutlinger Jungunternehmer im Bundestag

Donth begrüßt Reutlinger Jungunternehmer im Bundestag

Politik trifft Wirtschaft – das war das Ziel des Know-how-Transfers, an dem der Reutlinger Bundestagsabgeordnete Michael Donth teilnahm. So hatte er während der vergangenen Woche den jungen Unternehmer Peter Herrmann aus Reutlingen zu Gast und gab ihm einen Einblick in den Berliner Politikbetrieb.

„Es ist wichtig, dass Politik und Wirtschaft in Dialog treten“, sagte Donth. „Nur so können wir uns darüber austauschen, welche Auswirkungen politische Entscheidungen für das einzelne Unternehmen haben.“ Gleichzeitig wachse das Verständnis für die Anliegen der „anderen Seite“. „Deshalb bin ich froh, dass die Wirtschaftsjunioren sich die Zeit nehmen, uns in Berlin über die Schulter zu schauen“, so Donth weiter.

Die Wirtschaftsjunioren Deutschland sind der größte deutsche Verband von jungen Unternehmern. Sie verantworten rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Ausbildungsplätze. Peter Herrmann ist einer von drei Geschäftsführern der BEMOTEC GmbH. Auch er zieht ein positives Resümee nach einer Woche Bundestag: „Auch wenn die Arbeit als Unternehmer selbstverständlich ganz anders aussieht, ist es für mich sehr wichtig, die parlamentarischen Abläufe zu verstehen.“

Herrmann begleitete den Abgeordneten Donth unter anderem zu Terminen, Fraktions-, Ausschuss- und Arbeitsgruppensitzungen. Zu den Highlights gehörten etwa Treffen mit der Kanzlerin und mit Henry Kissinger. Das dominierende Thema waren einerseits die Präsidentschaftswahlen in Frankreich, aber auch Aktuelles aus der deutschen Innenpolitik.

Damit Michael Donth im Gegenzug auch den Unternehmeralltag näher kennenlernt, soll es bald einen Besuch bei Peter Herrmann geben.